Dunlop Sportmax D221 ST Test & Erfahrungen

0
209
Dunlop Sportmax D221 ST Test

Den Dunlop Sportmax D221 ST hatten wir lange Zeit auf unserer CBR500 drauf. Die Wetterbedingungen waren sehr unterschiedlich und hart. Ob sich der Reifen lohnt und welche Erfahrungen wir gemacht haben, verraten wir Ihnen im Dunlop Sportmax D221 ST Test.

Dunlop Sportmax D221 ST Test

Im Dunlop Sportmax D221 ST Test haben wir die wichtigsten Punkte, welche bei einem Motorradreifen enorm wichtig sind genau unter die Lupe genommen. Wie verhält sich der Dunlop Sportmax D221 ST bei Nässe und im trockenen? Wie ist der Fahrkomfort und wie sieht es mit dem Reifenverschleiß aus? All das und noch mehr erfahren Sie im Dunlop Sportmax D221 ST Test.

Griffigkeit auf trockener Straße

Der Grip des Dunlop Sportmax D221 ST ist an sich gut. Wir hatten wie bereits erwähnt nicht das leistungsstärkste Motorrad. Dementsprechend wurde der Reifen auch nicht sonderlich hart belastet. Dennoch haben wir es voll ausgeschöpft. An sich lieferte er ein sehr gutes Ergebnis, lediglich bei sehr hohen Außentemperaturen (36 Grad, Thailand) war es für den Reifen viel zu heiß und er schmierte. Der Grip war da komplett weg!

Griffigkeit auf nasser Straße

Wir haben den Dunlop Sportmax D221 ST in Thailand getestet und hatten kamen auch öfters in starke Regenschauer. Der Nassgrip des Dunlop Sportmax D221 ST ist echt gut. Wir hatten zeitgleich auf der Yamaha MT-03 den Pirelli Diablo Rosso II drauf und dieser schnitt sehr viel schlechter ab.

Bremseigenschaften

Besonders gut waren die Bremseigenschaften des Dunlop Sportmax D221 ST bei normalen bzw unteren Temperaturen. Auch bei Nässe gab es keine Probleme. Wie zuvor erwähnt sah es bei hohen Temperaturen aber anders aus, das machte sich auch bei der Bremsleistung bemerkbar.

Fahrkomfort

Der Dunlop Sportmax D221 ST überzeugte auch in puncto Fahrkomfort. Das längste was wir am Stück gefahren sind, sind knapp 500 Kilometer am Tag. Die Eigendämpfung war gut und generell konnten wir in puncto Fahrkomfort nicht wirklich viel negatives feststellen.

Reifenverschleiß / Laufleistung

Der Reifenverschleiß des Dunlop Sportmax D221 ST macht sich erstaunlicherweise sehr gut. Wir haben 4700 Kilometer mit dem Reifen gemacht und er sieht noch wie neu aus. Wir müssen jedoch auch erwähnen, dass es in Thailand nicht sonderlich viele kurvenreiche Strecken gibt, wo der Reifen extrem beansprucht wird. Bei Touren ist er mit Sicherheit ein sehr empfehlenswerter Reifen.

Dunlop Sportmax D221 ST Praxistest

Fahrstabilität / Kurvenstabilität

Wie bereits erwähnt ist die Kurvenstabilität an sich sehr gut. Bekommt der Reifen zu warm, so ändert sich das aber schlagartig. Das gute, in Europa wird man nie derartige Temperaturen wie in Thailand bekommen, weshalb er dort auch wesentlich empfehlenswerter ist. Für tropische Länder ist er nicht ganz geeignet.

Dunlop Sportmax D221 ST Erfahrungen

An sich haben wir gute Erfahrungen mit dem Dunlop Sportmax D221 ST gemacht. Lediglich bei Hitze nicht, wie bereits erwähnt. Da wir den reifen in Europa nicht getestet haben, hier einige Erfahrungen der bekannten Motorrad Magazine.

Motorrad News:… Eher touristisch als sportlich orientiert, wendet er sich an die Fahrer, die einer hohen Laufleistung Priorität einräumen. Saubere Lenkpräzision und gute Hochgeschwindigkeitsstabilität zeichnen ihn aus. Eine grundsolide Wahl im mittleren Preissegment …

Motorrad Abenteuer:… Hohe Laufleistung gepaart mit hoher Stabilität sowie eine Silica-Gummimischung für optimierte Haftung im Trockenen und noch viel mehr im Nassen macht auf den großen Reiseenduros dann Sinn, wenn primärer Strasseneinsatz gefragt ist. …

Tourenfahrer: „Dieser Sportmax von Dunlop bietet zwar ordentliche Laufleistungen, aber das war es denn auch schon im Vergleich zur modernen Konkurrenz. Er wirkt ein wenig hölzern und steif, hat einen schmalen Grenzbereich gerade bei Nässe und bietet zudem nicht sonderlich viel Komfort. …

Dunlop Sportmax D221 ST Testurteil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here