Metzeler M7RR Test & Erfahrungen

0
1013
Metzeler M7RR Test

Der Supersportreifen Metzeler M7RR wird von vielen Motorradfahrern gefeiert und egal wo man sich umhört, wirklich schlechtes hört man nie. Ist das wirklich so? Im Metzeler M7RR Test haben auch wir den Reifen genau unter die Lupe genommen und in unterschiedlichen Situationen getestet. Wir verraten Ihnen, wie unserer Meinung ausfiel.

Metzeler M7RR Test

Im Metzeler M7RR Test haben wir die wichtigsten Punkte, welche bei einem Motorradreifen enorm wichtig sind genau unter die Lupe genommen. Wie verhält sich der Metzeler M7RR bei Nässe und im trockenen? Wie ist der Fahrkomfort und wie sieht es mit dem Reifenverschleiß aus? All das und noch mehr erfahren Sie im Metzeler M7RR Test.

Griffigkeit auf trockener Straße

Trockener Asphalt ist das Lieblingsgebiet des Metzeler M7RR. Egal ob beim cruisen, oder beim heizen über die Alpenpässe, ist der M7RR erstmals auf Temperatur, so liefert er einen sehr guten Grip. Besonders in den Kurven und in Schräglage überzeugte er im Test.

Griffigkeit auf nasser Straße

Supersportreifen und Nässe verstehen sich nicht gut. Die neue Gummimischung und das Klever angelegte Profil des Metzeler M7RR machen das Fahren bei nasser Straße jedoch angenehmer. Ein weiterer positiver Punkt ist das Handling bei kalten Temperaturen, hier konnte uns kein anderer Sportreifen dermaßen überzeugen wie der Metzeler M7RR.

Bremseigenschaften

An sich sind die Bremseigenschaften des Metzeler M7RR sehr gut. Wenn man jedoch mehrer Pässe mit ordentlich Dampf rauf und runter heizt, wird der Reifen recht heiß. Eine Verzögerung der Bremskraft ist da zu spüren. Das ganze ist jedoch harmloser als es sich anhört und vor allem bei kleinen bis mittellangen Touren bekommt man auch bei sportlicher Fahrweise keine Probleme.

Fahrkomfort

Das neue Reifenprofil soll laut Metzeler dem Fahrkomfort zugute kommen. Und ja, der Reifen fährt sich sehr angenehm und komfortabel. Selbst auf langen Strecken ist der Komfort sehr gut. Man beachte, dass es sich immer noch um einen Supersportreifen handelt. Hier hat Metzeler einen sehr wichtigen Punkt verbessert.

Reifenverschleiß / Laufleistung

Dadurch, dass es zwei verschiedene Gummimischungen gibt (Mitte härter, außen weicher) erhöht sich die Laufleistung des Metzeler M7RR. Das merkt man auch, denn für einen Supersportreifen ist die Laufleistung sehr beachtlich. Wir haben nicht nur unsere Erfahrung, sondern auch die von vielen Nutzern recherchiert. Im Durchschnitt sind wir auf eine Laufleistung von 6300 Kilometer gekommen.

Metzeler M7RR Praxistest

Fahrstabilität / Kurvenstabilität

Wie zuvor erwähnt verfügt der Metzeler M7RR über zwei Gummimischungen. Der weiche Außenbereich sorgt dafür, dass der Grip in Kurven sehr gut ist. Selbst aus der Kurve heraus Vollgas stellt für den Reifen kein Problem dar. Hier merkt man wieder, dass Metzeler viel Erfahrung im Rennbereich hat.

Metzeler M7RR Erfahrungen

Wir haben uns in Foren und Portalen umgehört und für Sie einige Aussagen erfahrener Motorradfahrer gesammelt. So können Sie sich selber ein Bild machen. Persönlich haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem M7RR gemacht.

Professor: Ich bin vom Z8 auf den M7RR gewechselt, weil ich davon ausging, nicht mehr ganz so viel mit der Speedy zu fahren und der Z8 sich deswegen kaputt steht. Aber daß der M7RR auch so lange hält, hätte ich nicht gedacht… Auch der Grip bei Nässe überzeugten mich.

Michael: Bin rundum glücklich und zufrieden mit dem Reifen. Habe mich hauptsächlich aufgrund der Kältebedingungen für den M7RR entschieden, da ich auch im Oktober noch ins Büro fahre. Bei Nässe fahre ich zwar wie auf rohen Eiern, doch Probleme hatte ich bislang noch nie.

Haben Sie Erfahrungen mit dem Metzeler M7RR gemacht? Wenn ja, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar und wie zufrieden Sie sind bzw in welchen Punkten Ihnen der Reifen nicht zugesagt hat.

Metzeler M7RR Testurteil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here