Michelin Road 5 Test & Erfahrungen

0
2043
Michelin Road 5 Test

Mit dem neuen Michelin Road 5 hat der französische Hersteller einen der besten Reifen nochmals mehr verbessern können. Ist es mittlerweile der beste Reifen für Reieenduros? Welche Erfahrungen haben wir gemacht? All das verraten wir Ihnen anbei im Michelin Road 5 Test, denn wir haben den Reifen genauestens unter die Lupe genommen.

Michelin Road 5 Test

Im Michelin Road 5 Test haben wir die wichtigsten Punkte, welche bei einem Motorradreifen enorm wichtig sind genau unter die Lupe genommen. Wie verhält sich der Michelin Road 5 bei Nässe und im trockenen? Wie ist der Fahrkomfort und wie sieht es mit dem Reifenverschleiß aus? All das und noch mehr erfahren Sie im Michelin Road 5 Test.

Griffigkeit auf trockener Straße

Michelin setzt am kompletten Vorderreifen und in der Mitte der hinteren Lauffläche auf eine reine Silica- Mixtur, die viel Kalt- und Nassgrip bieten soll. Doch dazu gleich mehr. Im Test überzeugte die Performance auf trockener Straße. Selbst die Power der MT-09 hatten dem Reifen nichts an und ein sportliches Fahren ist durchaus möglich.

Griffigkeit auf nasser Straße

Bereits der Vorgänger, der Michelin Road 4 überzeugte bei nasser Fahrbahn mit einem sehr guten Ergebnis. Der Michelin Road 5 wurde nochmals mehr verbessert und lieferte im Test ein noch besseres Ergebnis. Da er für Reisenduros entwickelt worden ist, ist es auch ein wichtiger Punkt. Derzeit gehört der Road 5 zu einen, wenn nicht den besten Reifen mit besten Grip auf nasser Fahrbahn.

Bremseigenschaften

Die Bremsstabilität beim Ankern aus weit über 200 Sachen geht in Ordnung, die vielen Lamellen stützen sich beim Bremsen aneinander ab. Die Rückmeldung fällt naturgemäß nicht so kernig aus wie bei den sportlicheren Gummischwestern, im Ausgleich ist der Abrollkomfort besser.

Fahrkomfort

Der Michelin Road 5 ist ein sehr guter Allrounder, der einen guten Fahrkomfort bietet. Er ist sportlich, aber auch nicht zu hart. Zu weich ist er ebenfalls nicht. Er macht Laune bei schneller Fahrt, aber auch beim cruisen über die Landstraße.

Reifenverschleiß

Der Road 5 von Michelin wurde für Tourenenfahrer und Reiseenduros entwickelt. Das lässt bereits erahnen, dass der Reifenverschleiß des Michelin Road 5 sehr gut ist. Bislang konnten wir noch keinen großen Verschleiß feststellen, dazu gleich mehr.

Michelin Road 5 Praxistest

Laufleistung

Deutlich verbessert wurde die Laufleistung des Michelin Road 5. Nach rund 5000 Kilometer war die Bremsleistung noch so gut, wie der Road 4 im Neuzustand. Derzeit haben wir 6500 Kilometer auf dem Reifen und er wirkt noch wie neu. Unsere Erfahrungen in Zukunft und wie sich der Road 5 weiter verhält listen wir fortfahrend auf.

Fahrstabilität / Kurvenstabilität

Beim Michelin Road 5 setzte man auf eine 2 Gummimischung. Ohne Rutscher und viel Walken schiebt der Rasetourer aus den Kehren. Deutlich sieht man, wo die Silica- Mischung aufhört und die Ruß-Mischung an­fängt. Kurzum gesagt bedeutet das, dass der Micheln Road 5 eine gute Fahrstabilität bietet, auch in Kurven. An seine Grenzen kommt er jedoch ganz außen. Auf höchster Schräglage lässt die Stabilität deutlich nach.

Michelin Road 5 Erfahrungen

Damit Sie es bei der Kaufentscheidung etwas einfacher haben, haben wir von einem Vielfahrer sein Testurteil mit aufgenommen. Getestet wurde bei Duc der Reifen auf der Ducati 1200 Multistrada.

Super Reifen! Laufleistung: 4500 km -> und dies nur in den Pässen, fast keine Autobahn! Bis zum Schluss (Gesetzgebung hat das Ende definiert!) super Rund abgefahren, keine „Kanten“ und klebte immer noch wie die S…! Genau dass, was ich gesucht habe. So muss ein Reifen ( für mich ) sein. Nassfahreigenschaften sind für meine Verhältnisse top! Ich kann euch nur den Tipp geben; -> Ausprobieren- hinterlässt sicher bei vielen ein Griensen im Gesicht!

Michelin Road 5 Testurteil

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Griffigkeit auf trockener Straße
Griffigkeit auf nasser Straße
Bremseigenschaften auf trockener Straße
Bremseigenschaften auf nasser Straße
Fahrkomfort
Reifenverschleiß
Kraftstoffverbrauch
Einlenkverhalten / Aufstellmoment
Eigendämpfung / Feedback
Fahrstabilität / Kurvenstabilität
Vorheriger ArtikelMetzeler Racetec RR Test & Erfahrungen
Nächster ArtikelBridgestone Battlax S21 Test & Erfahrungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here