Motorradreifen wuchten nötig? Alle Infos

0
1263
Motorradreifen wuchten nötig

Ist Motorradreifen wuchten nötig und was passiert wenn man es nicht macht? Ab welchen Geschwindigkeiten kann es sogar gefährlich werden? Diese Fragen stellen sich viele, zurecht. Damit Sie auf Anhieb wissen worauf es ankommt, erklären wir Ihnen kurz warum Motorradreifen wuchten nötig ist und wie oft Sie das machen sollten.

Motorradreifen wuchten nötig?

Kurz und knapp gesagt: Ja! Das wuchten eines Motorradreifen, aber auch Autoreifen ist notwendig. Ist ein Reifen Unwucht, was beim Wechseln der Reifen häufig passieren kann, wird der Reifen auf einer Seite mehr abgenutzt wie auf der anderen. Das führt dazu, dass die Laufleistung erheblich abnimmt.

Doch nicht nur das. Sind Motorradreifen Unwucht, so können auch Vibrationen entstehen. Bei hohen Geschwindigkeiten kann das wiederum zu einem Sicherheitsrisiko und im schlimmsten Fall gar zu einem Unfall führen.

Motorradreifen wuchten Anleitung

Wie oft Motorradreifen wuchten?

Eine Faustregel, wie oft man einen Motorradreifen wuchten muss gibt es nicht. Grundsätzlich muss man einen Reifen jedoch nur wuchten, wenn man einen Satz neue Räder aufzieht. Mit der Zeit wird der Reifen aber von sich aus Unwucht. Durch Beschleunigung und Bremsmanövern verdreht sich der Reifen auf der Felge. Dadurch entsteht eine Unwucht und mit der Zeit treten die oben genannten Probleme wie Vibrationen, Abnutzung auf einer Seite etc. auf. Das geschieht in der Regel jedoch erst bei zwischen 10.000-15.000 Kilometern. Normalerweise hält kaum ein Reifen diese Laufleistung aus.

Wenn Sie neue Reifen am Motorrad montieren, so ist das wuchten jedoch unumgänglich. Lassen Sie die Reifen in einer Werkstatt montieren, so macht das der Fachmann von sich aus. Wenn Sie es jedoch selbst machen, vergessen Sie das wuchten auf keinen Fall!

Motorradreifen wuchten

Das auswuchten erfolgt in den meisten Fällen mittels einer Auswuchtmaschine wie man sie von Autoreifen kennt. Auch für Motorradreifen gibt es elektronische Wuchtmaschinen, bevorzugt wir jedoch das Auspendeln. Hierbei wird eine Stechachse durch die Radaufnahme gesteckt und anschließend auf einen Bock mit Radlager gelegt. Mit Gewichten wird nun ein Ausgleich am Rad hergestellt. Sobald die richtige Menge an Gewichten am Rad ist, darf sich das Rad in keiner Position mehr von alleine bewegen.

Das Thema ist jedoch etwas umfangreicher und wenn Sie das wuchten selber vornehmen möchten, so sollten Sie sich erst unseren Ratgeber anschauen. Dort verraten wir Ihnen wie Sie Schritt für Schritt vorgehen.

Haben Sie noch Fragen bzgl. Motorradreifen wuchten? Falls ja, hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar und wir kümmern uns Soi schnell wie möglich um Ihr Anliegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here