Neue Motorradreifen 2020: Vorschau der kommenden Bikereifen

0
1302
Motorradreifen 2020

Die kommende Motorradsaison steht kurz bevor und bereits jetzt wurden schon viele neue Motorradreifen angekündigt. In dieser Übersicht fassen wir alle Motorradreifen Modelle zusammen, sodass Sie einen guten Überblick bekommen und sehen welcher Reifen für Sie in Frage kommen wird. Im Jahr 2020 wird sich auf dem Motorradreifen Markt einiges Verändern.

Vorstellung neuer Motorradreifen 2020

Wie jedes Jahr bringen die Motorradreifen Hersteller auch 2020 wieder neue Reifenmischungen, sowie aber auch völlig neue Reifen auf den Markt. Viele versprechen sehr viel. Anbei finden Sie alle neuen Motorradreifen von 2020. Sobald uns Erfahrungen und Testberichte vorliegen, finden Sie auch diese.

Continental Motorradreifen 2020

Continental kommt gleich mit 6 neuen Motorradreifen im Jahr 2020. Darunter befinden sich 3 Sportreifen, zwei Straßenreifen sowie einer fürs Gelände. Die Continental Motorradreifen 2020 stellen wir anbei kurz vor.

Conti Motorradreifen 2020

ContiSportAttack 4

Der Nachfolger des ContiSportAttack 3 nennt sich ContiSportAttack 4 und ist sicherlich einer der begehrtesten Motorradreifen welche 2020 erscheinen werden. Der SportAttack 3 war ein guter, wenn auch nicht der beste Reifen welcher erschienen war. Ob Continental das mit dem SportAttack 4 verbessern konnte? Wir sind gespannt. Hier finden Sie unseren ContiSportAttack 3 Test.

UPDATE! Mittlerweile liegt uns das Testergebnis vom SportAttack 4 vor. Schauen Sie sich unseren Conti SportAttack 4 Test an, dort haben wir alles wichtige zusammengefasst. Verbesserungen gab es gegenüber dem Vorgänger, unter anderem beim Grip auf nasser Strecke.

>>>Zum Conti SportAttack 4 Test

ContiRaceAttack 2 Street und ContiRaceAttack 2 soft / medium

Der ContiRaceAttack 2 Street ist ein Hyperreifen welcher für besonders sportliche Fahrer auf der Rennstrecke neu entwickelt worden wurde. Hierbei handelt es sich um einen Rennreifen, der auch problemlos den Alltag auf der Straße bewältigt und den ContiRaceAttack Comp.End setzt.

Wer es konsequent sportlich mag und als Hobby-Racer auf der Rennstrecke zu Hause ist, greift zum nochmals verschärften ContiRaceAttack 2 mit kompromisslosen Renn-Genen in den Versionen „soft“ oder „medium“, der, optional mit vermindertem Luftdruck und Heizdecke einsetzbar, Höchstleistungen auf dem Rennkurs erzielt. Er löst den ContiRaceAttack Comp. ab. Auch diese beiden Neuvorstellungen glänzen dank des BlackChili Compound mit äußerst spurstabilen und griffigen Eigenschaften.

TKC 70 Rocks

Der TKC 70 Rocks ist ein ein Hinterradreifen ohne Mittelband und mit Stollen über die gesamte Lauffläche. Wie auch schon der TKC 80 wurde der Reifen vor allem für Offroad Fahrer entwickelt. Der TKC 70 Rocks lässt sich mit dem Vorderradreifen des TKC 70 kombinieren und schafft dadurch eine zusätzliche Bereifungs-Option für Fernweh-Infizierte mit Offroad-Drang.

ContiRoad

Bei den Tourensportreifen setzt der ContiRoad deutliche Akzente. Der agile Langstreckenläufer ist „Engineered in Germany“ und bringt mit seinen Korbacher Genen frischen Schwung in das Straßensegment. Er ist angesiedelt zwischen dem ContiRoadAttack 3 und dessen Vorgänger ContiRoadAttack 2. Der „EVO“ wird auslaufen, weiter im Programm bleibt der ContiMotion.

 

ContiRoadAttack 3 Test

ContiStreet

Für Motorräder mit mittlerem bis kleinem Hubraum kommt der komplett neu entwickelte Diagonalreifen ContiStreet, der den ContiGO! (City) ablöst. Der ContiStreet wurde, wie der ContiRoad, auf Basis des erfolgreichen Korbacher Mehrfach-Testsiegers ContiRoadAttack 3 entworfen. Beide Reifen setzen starke Akzente bezüglich Zuverlässigkeit, Haftung und Lebensdauer.

Metzeler Motorradreifen 2020

Von Metzeler erwarten uns 2020 vier neue Motorradreifen. Dabei ist für jeden Fahrer ein passendes Modell dabei. Besonders gespannt sind wir auf den neuen Sport und Tourenreifen. Aber auch für Scooter Fahrer wird es einen spitzen Reifen geben. Die Metzeler Motorradreifen von 2020 stellen wir anbei kurz vor.

Metzeler Motorradreifen 2020

Metzeler Sportec M9 RR

Der neue Metzeler Sportec M9 RR richtet sich für sportliche Fahrer von Super und Nakedbikes. Laut Hersteller soll die Leistung in allen Punkten verbessert worden sein. Er soll sich nicht nur für die Strecke, sondern auch für die Straße und für Regenwetter eignen. Die größte Herausforderung für das Forschungs- und Entwicklungsteam war es, den SPORTEC™ M9 RR so zu konstruieren, dass er mit einer Vielzahl von Motorrädern und den jeweiligen elektronischen Assistenzsystemen einwandfrei funktioniert, so Metzeler.

Dabei deckt der M9 RR Fahrten im Großstadtverkehr bei Nässe genau wie kurvenreichew Wochenendausfahrten und Ausflügen auf die Rennstrecke ab. Der SPORTEC™ M9 RR wird in drei Dimensionen für das Vorderrad und neun Größen für das Hinterrad lieferbar sein.

In unserem Metzeler M7RR Test überzeugte der Vorgänger schon auf ganzer Linie. Wir sind gespannt wie sich der M9 RR fahren wird. Für uns persönlich zählt dieser zu einen der Favoriten der kommenden Motorradreifen.

>>>Zum Metzeler Sportec M9 RR Test

Metzeler Roadtec 01 SE

Beim Metzeler Roadtec 01 SE handelt sich um eine besonders leistungsstarke Variante. Trotz guter Nässeperformance und hoher Laufleistung, konnte in der Entwicklung – dank Reifenschultern mit mehr Positivprofil – ein Plus an Grip und Agilität erzielt werden. Zielgruppe sind damit Fahrer von Supersportlern, Naked-Bikes und Sporttourern. Die Weiterentwicklung des Metzeler Roadtec01 wird für Tourenfahrer definitiv interessant werden. Bis wir den neuen reifen haben, schauen Sie sich doch unseren Metzeler Roadtec01 Test an.

Metzeler Roadtec Scooter

Der Metzeler Roadtec Scooter ist ein fantastischer Reifen für Scooter und Maxi-Roller, welcher im Test auf ganzer Linie überzeugen konnte. Er liefert in allen Punkten beste Noten und gibt dem Fahrer stets ein sicheres Gefühl. Klare Kaufempfehlung unsererseits. Der Reifen ist für unterschiedlichste Wetter-, Temperatur- und Straßenverhältnisse geeignet – ganz gleich, ob innerhalb oder außerhalb der Stadt. Da er vom Metzler Roadtec 01 beeinflusst wurde, ist auch der Grip und die Traktion auf trockener Straße sehr gut. Hier zählt er zweifelsohne zu einen der besten Reifen für Scooter. Wir haben den Reifen bereits ausführlich getestet. Falls Sie noch unsicher sind, schauen Sie sich am besten unseren Testbericht über den Roadtec Scooter an.

Zum Metzeler Roadtec Scooter Test

Bisher ist der Pirelli Diablo Rosso Scooter der beste Rollerreifen. Mit dem Metzeler Roadtec Scooter könnte sich das 2020 aber ändern. Hier kommen Sie zu unserem Pirelli Diablo Rosso Scooter Test.

Metzeler Racetec TD Slick

Wie am Namen schon zu erkennen handelt es sich beim Metzeler Racetec TD Slick um einen Rennreifen, welcher für die Strecke entwickelt worden wurde. Er kann ohne Reifenwärmer verwendet werden und erfordert keine spezielle Fahrwerksabstimmung. Metzeler verspricht eine hohe und gleichbleibende Leistung. Eine der Besonderheiten des Hinterreifen, er kann in beide Laufrichtungen montiert werden um einseitigen Verschleiß zu verhindern.

Michelin Motorradreifen 2020

Auch Michelin stellt 2020 wieder einige neue Motorradreifen und Reifenmischungen vor. Insgesamt wird es 5 unterschiedliche und neu bearbeitete Reifen geben. Auf der EICMA 2019 hat Michelin eine ganze Reihe an Neuvorstellungen am Start, wir werden natürlich über jede einzelne berichten sobald uns die Reifen und Erfahrungen vorliegen.

Michelin Motorradreifen 2020

Michelin Power 5

Der Michelin Power 5 ist der neue Allrounder, welcher in vielen Punkten verbessert wurde. Wie bei Michelin üblich, verfügt auch der neue Power 5 über eine 2-Komponenten-Mischung. Diese wird komplett aus modernen Silikastoffen gefertigt und ist Garant für eine gute Nässetauglichkeit. Diese Verbesserung wurde bereits von etlichen Testpersonen bestätigt. Auch verbessert wurde die Hitze und Trockenperformance.

>>> Zum Michelin Power 5 Test

Michelin Power GP

Ein weiterer neuer Motorradreifen von Michelin ist der Michelin Power GP. Auch er (GP) besitzt die 2-Komponenten-Mischung, jedoch statt Silika werden rennerprobte Russmischungen an der Laufflächenseite eingesetzt (analog dem RS). Durch die Änderung der Karkasse sind die teilweise aufgetretenen Auswaschungsprobleme am RS-Hinterrad, an den Übergängen der beiden Mischungen wohl gelöst, mangels Rennstrecke jedoch unsererseits noch nicht nachgeprüft.

>> Zum Michelin Power GP Test

Michelin Power Cup²

Der Michelin Power Cup² muss gut sein, anders ist nicht zu erklären, warum die neue scharfe KTM Duke 890R den Power Cup 2 als Erstausrüstung erhält. Basis, wie bei der neuen Power-Familie, ist der gleiche Karkassaufbau, nur die Laufflächenmischung basiert komplett auf Rennsport erprobten Gummimischungen. Die wenigen Profileinschnitte sind fast schon grenzwertig…aber sexy….Nässe ist jedoch nicht sein Ding.

Michelin Slick²

Für alle Grenzfahrer richtet sich der neue Michelin Slick². Der Reifen ist nichts für Anfänger, denn wie man es bei Michelin gewohnt ist, muss bei den Slick Reifen auch das Fahrwerk stimmen. Man muss daher schon sehr erfahren sein, anders sind die Reifen kaum fahrbar.

In dieser Reihenfolge ist auch das Einsatzgebiet dieser Sport / Supersport Motorradreifen von Straße zu Rennstrecke. Also – der Power 5 für Straße und der Slick für die Rennstrecke Dazwischen währe dann der Power GP für gelegentlichen Rennstreckeneinsatz und der Power Cup² der nur gelegentlich auf die Straße sollte, es aber darf.

Bridgestone Motorradreifen 2020

2020 wird es 3 neue Bridgestone Motorradreifen geben. Besonders vielversprechend ist der neue Battlax BT46, welcher für die meisten interessant sein wird. Aber auch für den Sport und Streckenfahrer gibt es einige Updates.

Bridgestone Motorradreifen 2020

Bridgestone Battlax BT46

Seit 22 Jahren ab es den Bridgestone BT45, welcher sich stets als sehr guter Motorradreifen erwies. Dieser wird jetzt mit dem Bridgestone Battlax BT46 abgelöst. Optisch sind sich BT45 und BT46 sehr ähnlich. Abgesehen von etwas Lametta an der Laufflächenoberfläche (BT46 Schriftzug und ein paar Bindestriche) unterscheiden sich BT45 und 46 optisch kaum.

Bridgestone Battlax Racing Street RS11

Der Bridgestone Battlax Racing Street RS11 ist der Nachfolger des RS10 und wird durch besseren Grip und ein präziseres Handling punkten. (analog den Verbesserungen vom S21 zum S22). Der RS11 hat mit den neuen Conti Race Attack 2 Street, Michelin Power Cup 2 und dem bekannten Pirelli Supercorsa SP V3 ein paar namhafte Mitbewerber, ein Test im Frühjahr 2020 wird klären, wer hier die Nase vorne hat.

Testurteil: Der Bridgestone RS11 ist ein hervorragender Supersport Reifen, welcher auch auf der Rennstrecke verwendet werden kann. Hier ist sein Gebiet wo er am meisten überzeugen konnte. Bei Nässe hat er einige Schwierigkeiten, gegenüber dem Vorgänger sind aber positive Unterschiede bemerkbar.

>>>Zum Bridgestone RS11 Test

Bridgestone Battlax Classic Racing CR11

Mit dem Bridgestone Battlax Classic Racing CR11 bietet jetzt auch Bridgestone einen Rennreifen für die Classic-Youngtimer-Rennen an. Der neue Reifen hat seine Eigenschaften bereits beim FIM Europe Endurance Classic Cup (EEC) unter Beweis gestellt. Er wurde von zahlreichen Teams beim vierstündigen Biker’s Classic in Spa-Francorchamps eingesetzt, unter anderem vom Siegerteam PoweRacing-JapAuto. Auch bei nassen Bedingungen konnte der neue Classic-Reifen überzeugen und sich gegen die Racing Reifen von Continental und Metzeler behaupten.

Motorradreifen Vorgängermodelle

Neue Motorradreifen werden immer verbessert, das ist normal. Das bedeutet aber nicht, dass die Vorgängermodelle nicht mehr gut sind. Ganz im Gegenteil. Die Motorradreifen von 2019 sind noch immer sehr gut und zu empfehlen. Diese sind auch erst gut ein Jahr alt. Das Gute zudem ist, dass diese teils günstiger erhältlich sind. Vor allem wenn Sie in den Genuss der Restposten kommen. Schauen Sie sich daher einmal die Motorradreifen Restposten auf Reifendirekt, aber auch auf Amazon an. So kommen Sie garantiert zu einem Schnäppchen.

Motorradreifen Testberichte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here