Pirelli Diablo Supercorsa SP Test & Erfahrungen

0
3270
Pirelli Diablo Supercorsa SC Test

Wer schnelle Kurven und das fahren auf der Rennstrecke mag, der wird den Pirelli Diablo Supercorsa SP mögen. Es ist der sportlichste Reifen aus dem Hause Pirelli, welcher über eine Straßenzulassung verfügt. Sein wahres Revier ist jedoch die Rennstrecke. Im Pirelli Diablo Supercorsa SP Test verraten wir Ihnen welche Merkmale der Reifen aufweist und ob er sich für Ihre Ansprüche lohnt.

Pirelli Diablo Supercorsa SP Test

Im Diablo Supercorsa SP Test haben wir die wichtigsten Punkte, welche bei einem Motorradreifen enorm wichtig sind genau unter die Lupe genommen. Wie verhält sich der Diablo Supercorsa SP bei Nässe und im trockenen? Wie ist der Fahrkomfort und wie sieht es mit dem Reifenverschleiß aus? All das und noch mehr erfahren Sie im Diablo Supercorsa SP Test.

Griffigkeit auf trockener Straße

Der Grip des Pirelli Diablo Supercorsa SP ist schlichtweg unschlagbar. Ist der Reifen erstmals auf Temperatur, so frisst er sich richtig in den Asphalt. Anschließend kann der Gashahn problemlos aufgedreht werden. Ob auf der Rennstrecke, oder der Landstraße, die Griffigkeit des Pirelli Diablo Supercorsa SP ist wirklich erste Klasse.

Griffigkeit auf nasser Straße

Beim Grip auf nasser Straße sieht es leider anders aus. Hier sollte man mit dem Pirelli Diablo Supercorsa SP sehr vorsichtig sein. Er wurde nicht für Fahrten im Regen entwickelt, was man auch stark merkt. Sei Jagdrevier ist die trockene Straße.

Bremseigenschaften

Auch bei den Bremseigenschaften des Pirelli Diablo Supercorsa SP können wir nichts negatives sagen. Diese sind sehr gut und erreichen beinahe Spitzenwerte. Jedenfalls auf trockener Straße. Bei nasser Straße kommt der Reifen schnell ins rutschen, weshalb dort allerhöchste Vorsicht zu genießen ist.

Fahrkomfort

Steht man auf kurvenreiche Strecken in extremer Kurvenlage, auf Höchstgeschwindigkeit und jede Menge Spaß auf dem Bike, dann ist der Fahrkomfort des Pirelli Diablo Supercorsa SP sehr gut. Für entspannte Touren und Ausflüge aber nicht. Dort empfehlen wir Ihnen einen Sporttourerreifen wie z.B den Pirelli Angel GT.

Reifenverschleiß / Laufleistung

Der Reifenverschleiß des Pirelli Diablo Supercorsa SP lässt etwas zu wünschen übrig, was bei einem Hypersportreifen jedoch normal ist. In einem Pirelli Diablo Supercorsa SP Test hatte der Reifen bereits 700 Kilometer drauf. Anschließend ging es noch für 45 Minuten auf die Rennstrecke um das maximale aus dem Reifen zu holen. Am nächsten Tag nochmals eine kleine Runde und das wars. Für einen Rennstreckenreifen ist die Laufleistung aber okay.

Pirelli Diablo Supercorsa SP Praxistest

Fahrstabilität / Kurvenstabilität

Grip in jeder Schräglage ist die größte Stärke des Supercorsa SP, der förmlich nach sportlicher Fahrweise schreit. Etwas unruhig wird er nur beim harten Anbremsen vor Kurven, bei Regen ist er mit äußerster Vorsicht zu genießen. Ansonsten ist der Pirelli Diablo Supercorsa SP aber sehr stabil.

Pirelli Diablo Supercorsa SP Erfahrungen

Auf der Rennstrecke haben alle Testfahrer sehr gute Erfahrungen mit dem Pirelli Diablo Supercorsa SP gemacht. Auf der Landstraße muss man bei heißem Wetter unterwegs sein, dann läufts da auch. Anbei noch ein Testfazit von Motorrad online.

Das sagt Motorrad online:

„…Beim Pirelli spürt der Pilot am deutlichsten die Nähe zu einem Rennreifen: lasergenaues und gieriges Einbiegen, knackiges Handling, pfeilschnell in Wechselkurven, superber Grip, feinstes Feedback, vor allem am Vorderrad. Dazu bietet der Diablo SP ein problemloses Kaltlaufverhalten, zumindest bei Außentemperaturen um 15 Grad. Dieser Sportreifen liefert auch den höchsten Spaßfaktor, was aber natürlich nicht in die Punktewertung einfließt. Für Sportfahrer klar die erste Wahl…

Pirelli Diablo Supercorsa SP 2 Testurteil

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here