Pirelli Angel GT 2 Test und Erfahrungen

3
10039
Pirelli Angel GT 2 Test

Im Pirelli Angel GT 2 Test verraten wir Ihnen unsere Erfahrungen mit den neuen Pirelli Angel GT 2 Tourenreifen. Bereits der Vorgänger war ein riesiger Erfolg und gehört für uns persönlich zu den empfehlenswertesten Mototorradreifen für sportliche Touren. Doch hat es Pirelli geschafft den neuen Angel GT zu verbessern? Anbei finden wir es heraus.

Pirelli Angel GT 2 Test

Pirelli Angel GT 2Im Pirelli Angel GT 2 Test schauen wir uns die Fahreigenschaften auf den unterschiedlichen Belägen an. Auch gehört eine Fahrt bei Nässe zu einem Tourenreifen dazu. Wie verraten, welche Erfahrungen wir mit dem Pirelli Angel GT 2 gemacht haben und inwiefern sich der Reifen vom Vorgänger unterscheidet.

Beim Pirelli Angel GT 2 ist vor allem die steifere Karkasse, aber auch die verstärkten Seitenränder und der bekannte variable Stahlgürtel neu. Dadurch soll ein ruhigeres Abrollverhalten möglich sein.

Griffigkeit auf trockener Straße

Wie auch schon beim Pirelli Angel GT, dem Vorgänger, ist die Griffigkeit auf trockener Straße sehr gut. Was uns beim Pirelli Angel GT 2 aufgefallen ist, ist dass er bei hohen Temperaturen sehr viel angenehmer zu fahren ist. Bei unserem Test hatte es knapp 34 Grad, was für viele Reifen ein K.O Kriterium ist. Der Pirelli Angel GT 2 hat sich aber sehr gut geschlagen.

Pirelli Angel GT 2 Fahreigenschaften

Griffigkeit auf nasser Straße

Bei der Griffigkeit auf nasser Straße hat sich laut Aussagen des Herstellers die Fahrleistung ebenfalls etwas verbessert. Persönlich ist uns das aber nicht aufgefallen. Nässe war auch beim Vorgänger schon eine seiner Stärken. Dadurch, dass das Profil jetzt etwas anders ist, wird das Wasser aber noch besser abgeleitet, was wiederum zu einem sichereren Fahrgefühl beiträgt.

Bremseigenschaften

Wir konnten mit einem Tourensportreifen bei Nässe mit ABS noch nie so brutal bremsen wie mit dem Angel GT 2. Also hier haben die Techniker von Pirelli ganze Arbeit geleistet. Man fühlt sich stets sicher und nichts kommt ins rutschen. Selbes gilt auch für trockene Straßen, auch hier lieferte er im test ein beeindruckendes Ergebnis.

Pirelli Angel GT 2 Bremseigenschaften

Fahrkomfort

Der Fahrkomfort beim Pirelli Angel GT 2 ist hervorragend. Hier muss aber auch gesagt werden, dass jeder gute Tourenreifen der großen Hersteller sehr angenehm zum fahren sind. Dafür wurde der Pirelli Angel GT 2 nunmal gemacht. Er ist ein wahrer Alleskönner und bietet sich daher auch für alle unterschiedlichen Untergründe sehr gut an. Das Fahrgefühl ist stets gut.

Reifenverschleiß / Laufleistung

Die Laufleistung des Pirelli Angel GT 2 soll bis zu 12.000 Kilometer betragen. Hierzu muss gesagt werden, dass sowas möglich ist, jedoch nur, wenn man absolut nie ans Gas geht. Da der Reifen sehr sicher ist und auch Spaß macht, sind es bei sportlichen Fahrern rund 6000 Kilometer. Wer es stets brennen lässt, wird kaum mehr wie 4000 Kilometer schaffen. In der Regel sind es aber 5000 Kilometer, auch wenn man gerne etwas schneller in den Kurven unterwegs ist.

Pirelli Angel GT 2 Reifenverschleiß

Fahrstabilität / Kurvenstabilität

Durch die neue Reifenmischung und die steifere Karkasse, ist die Auflagefläche um 2% und in Kurvenlage um 3% gestiegen. Dadurch verhält sich der Reifen vor allem in Kurven noch besser uns sicherer. Die Stabilität in den Kurven ist gut. Für einen Supersportler auf der Rennstrecke dann aber nicht das allerbeste. Der Reifen richtet sich für sportliche Fahrer auf der Landstraße und Autobahn und dort macht er einen hervorragenden Job.

Pirelli Angel GT 2 Erfahrungen

Der Pirelli Angel GT 2 ist einer der besten Touren-Sportreifen den wir empfehlen können. Unsere ersten Fahrversuche mit diesem Reifen, besonders bei Nässe ließen uns stark erstaunen. Aus unserer Sicht ist Pirelli mit dem GT 2 ein Quantensprung gelungen. Absolut empfehlenswert und durchaus eine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger! Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht und den Kauf bis heute nicht bereut.

Auch viele andere Kunden und Testberichte sind der selben Meinung. Jeder der den Reifen getestet hat war letztendlich zufrieden. In puncto Sporttourenreifen eben ein durchaus gelungener Reifen.

Konnten wir Ihnen mit unserem Pirelli Angel GT 2 Test helfen? Haben auch Sie sich für den Reifen entschieden? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen.

Pirelli Angel GT 2 Testurteil

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Griffigkeit auf trockener Straße
Griffigkeit auf nasser Straße
Bremseigenschaften auf trockener Straße
Bremseigenschaften auf nasser Straße
Fahrkomfort
Reifenverschleiß
Kraftstoffverbrauch
Einlenkverhalten / Aufstellmoment
Eigendämpfung / Feedback
Fahrstabilität / Kurvenstabilität
Vorheriger ArtikelNeue Motorradreifen 2020: Vorschau der kommenden Bikereifen
Nächster ArtikelMetzeler Sportec M9 RR Test & Erfahrungen

3 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrtes Bikereifen Team,
    ich selbst fahre eine Moto Guzzi 1200 Sport und habe sie gebraucht mit einem schlechten Satz Roadtec 01 gekauft. Nachdem ich keine Ahnung hatte , empfahl mir ein Bekannter den Metzeler Sportec M7 RR . Den fand ich schon viel angenehmer, und ich kam auch besser zurecht. Die Laufeigenschaften ließen aber nach 5000 km so schnell nach, so das ich Sie dann gewechselt habe. Bin nun mal kein Racer, fahre aber das ganze Jahr, wenn es geht, auch schon mal bei 3 Grad Celsius zur Arbeit. Nun las ich alles an Testberichten, und zog mir Videos rein, die um den neuen Angel GT II zu finden war. Ich habe mich dann entschlossen diesen Reifen aufziehen zu lassen. Und, was soll ich schreiben, ich habe ein neues Motorrad. Diese Laufruhe, das Handling in Kurven, der Komfort, das Sicherheitsgefühl bei Regen, oder bei 200 auf der Autobahn, beim Bremsen, es ist alles Top, oder mehr noch. Jetzt macht meine Guzzi noch mehr Spass bei jeder Ausfahrt, egal was für ein Untergrund, oder was für ein Wetter. Früher waren weisse Pfeile, oder Bitumenstreifen im Asphalt ein Graus. Heute macht es fast Spass darüber zu fahren, so toll performt dieser Reifen. Danke für alle Tests , die helfen jedem Interessierten.
    LG aus D

  2. So ein Käse…
    Wer diesen Reifen sehr sehr sportlich fährt wird mehr als enttäuscht sein!
    Da war sein vorgänger besser.
    Die Tester haben ja nicht mal den Angststreifen weggebracht. Im normalen Tempo funktioniert jeder Reifen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here